© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Das Empfangsgebäude wurde mit Eröffnung der Bahnstrecke am 15. Mai 1873 eröffnet. Auch hier entschied sich die Cöln-Mindener Eisenbahn- Gesellschaft (CME) für ein  standartisiertes Empfangsgebäude aus Backstein, wie es sie entlang der sogenannten „Rollbahn“ überall gab. Die Ortsgüteranlage befand sich auch hier immer an der Ortsseite des Bahnhofs. Die kaiserliche Post errichtete direkt neben dem Empfangsgebäude ein Amtsgebäude mit Telegrafenamt, was heute noch erhalten geblieben ist. Im Obergeschoss befanden sich die Wohnungen der Bahnbeamten und des Postmeisters. Der erste Zug rollte aber schon am 3. August 1872 auf dem 16 km langen Abschnitt Diepholz-Lemförde in den Bahnhof ein. Nach 1884 erhielt der Bahnhof eine Lokstation mit Lokschuppen Koksschuppen, Wasserstation und Drehscheibe. 1905 wechselte die Post zum neu gebauten Rathaus und überließ das Postgebäude der Bahngesellschaft. Am 1. Oktober 1923 wurde die 22,24 km lange Bahnstrecke von Wehrbleck nach Diepholz eröffnet. Damit war die Gesamtstrecke nach Nienburg befahrbar. Bereits 1929 stellte man den Verkehr in einen Nebenbahnbetrieb um, da die Einnahmen sich schlecht entwickelten. 1966 wurde der Personenverkehr auf der Strecke eingestellt. 1934 wurde ein Fliegerhorst eröffnet, der auch einen Gleisanschluss besaß. Dieser wurde nach dem Zweiten Weltkrieg von der Bundeswehr übernommen. Dadurch bedingt hielten im Bahnhof von Freitag bis Sonntag immer mehrere Schnellzüge. 2012 wurde eine Straßenunterführung gebaut, die den Bahnübergang überflüssig machte. 2015 verkaufte die Bahn AG das denkmalgeschützte Empfangsgebäude sowie das alte Postgebäude an verschiedene Inverstoren. Die in den 1960er-Jahren errichtete Fußgängerbrücke im Bahnhof wurde in Januar 2017 abgerissen.
Diepholz Diepholz Z Bahnhof iel
Die Eisenbahn “kam” am 15. Mai 1873 nach Diepholz. Also 38 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Diepholz hatte zu diesem Zeitpunkt wenig Einwohner (Ende 2015 waren es 16.692 Einwohner).  
Bilder Diepholz
Bahnhof von 1873
Luftaufnahme
Bahnhof von 1873 PANORAMA
Wanne-Eickel - Hamburg
nach oben  > nach oben  >