EINE DOKUMENTATION
Ansicht der Bahnstation Dietzenbach Bahnhof von der Straßenseite aus gesehen © Copyright 2000 - 2021 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten Bahnstation Dietzenbach Bahnhof Bahnstation Dietzenbach Bahnhof

Bau und Streckeneröffnung

Schon 1870 gab es lokale Bemühungen, einen Eisenbahnanschluss zu bekommen. Erst 1888 stimmte die Regierung des „Großherzogtums Hessen“ zu. Die 9,62 Kilometer lange Stichbahn wurde von den Hessische Staatseisenbahnen als Teil der „Rodgaubahn“ zwischen Offenbach- Bieber und Dietzenbach (Hessen) am 1. Dezember 1898 eröffnet. Viele Pendler nutzten die Eisenbahn, um nach Offenbach (Main) oder Frankfurt (Main) zu gelangen.

Das Empfangsgebäude Dietzenbach Bahnhof

Das traufenständige Stationsgebäude am östlichen Rand des Ortes war eine größere Variante des Typenbaus von 1896. Das auf T-förmigen Grundriss errichtete zweistöckige Gebäude war allseitig übergiebelt. Als Baumaterial wurde gelber Backstein verwendet, der mit rotem Zierklinker gegliedert wurde. Der Dachüberstand wurde durch Konsolen mit unterfangenem Bogen (wie Heusenstamm), als auch eisernen Zugankern abgestützt. Im Norden war ein Güterschuppen mit Seitenrampen angebaut worden. Die Gleisanlage des Kopfbahnhofs beschränkte sich auf zwei Gleise für den Personen- und zwei Ausweichgleise für den Güterverkehr. Ein Abstellgleis verlief entlang einer langen Rampe zum Güterschuppen. Der Bahnhof gehörte 1938 zur Rangklasse IV.

Weitere Streckeneröffnungen, Ausbauten oder Änderungen

Der Güterschuppen erhielt an der Rampe eine Überdachung. An der Gleisseite entstand wahrscheinlich nach 1950 ein einstöckiger Anbau mit einem hölzernen Durchgang zum Schalterraum. Am 18. Juni 1982 wurde der Personenverkehr eingestellt und wenige Jahre später auch die Gepäck- und Expressgutabfertigung. 2001 bis 2003 begannen umfangreiche Bauarbeiten für den S-Bahn-Ausbau der Strecke. Dabei wurde der Hausbahnsteig erneuert und mit einer Fußgängerbrücke, die über die Gleise führt, verbunden. 2006 verkaufte die Deutsche Bahn AG das Stationsgebäude. Am 14 Dezember 2003 begann der S-Bahn Verkehr auf der Strecke.

Was hat sich verändert, was ist geblieben

Das denkmalgeschützte Empfangsgebäude wurde saniert. Dabei entfernte man den Anbau auf der Gleisseite.
Planung und Konzession
Die Eisenbahn “kam” am 1. Dezember 1898 nach Dietzenbach. Also 63 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Dietzenbach hatte zu diesem Zeitpunkt 2.031 Einwohner (Ende 2019 waren es 34.298 Einwohner).
Bilder Dietzenbach
Luftaufnahme
Offenbach-Bieber - Dietzenbach Offenbach-Bieber Dietzenbach