EINE DOKUMENTATION
Dresdner Stationen Dresdner Stationen
Die Eisenbahn “kam” am 7. April 1839 nach Dresden. Also vier Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Dresden hatte zu diesem Zeitpunkt 77.339 Einwohner (Ende 2014 waren es in Dresden 536.308 Einwohner).

Dresdener Bahnstationen:

Dresden Hbf (seit 1848) Dresden-Neustadt (seit 1838) Dresden Flughafen (seit 2001) Dresden Freiberger Straße (seit 2004) Dresden Industriegelände (seit 1969) Dresden Mitte (seit 1897) Dresden Pieschen (seit 1902) Dresden Trauchau (seit 1902) Dresden-Cotta Hp (seit 1881) Dresden-Dobritz (seit 1971) Dresden-Friedrichstadt (seit 1875) Dresden-Kemnitz (seit 1877) Dresden-Klotsche Bf (seit 1838) Dresden-Klotsche (seit 1838) Dresden-Niedersedlitz (seit 1848)
Dresden-Plauen (seit 1855) Dresden-Reick (seit 1906) Dresden-Stetzscht (seit 1861) Dresden-Strehlen (seit 1902) Dresden-Zschachwitz (seit 1918) Dresden Grenzstr. (seit 1958)
© Copyright 2000 - 2019 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten Dresden Hbf Dresdener-Neustadt Dresden-Strehlen Dresden-Plauen Dresden-Reick Dresden Freiberger Straße Dresden Mitte Dresden Industriegelände Dresden Pieschen Dresden Trauchau Dresden-Friedrichstadt Dresden-Cotta Hp Dresden-Kemnitz Dresden-Stetzsch Cossebaude Radebeul Ost Dresden-Klotsche Dresden Flughafen Dresden- Klotsche Bf Dresden-Dobritz Dresden-Niedersedlitz Dresden-Zschachwitz Dr. Grenzstr. Elbe Elbe Legende: Hauptstrecke DB - Bahnhof Haltepunkt Nebenstrecke DB - Bahnhof Haltepunkt Privatbahn - Bahnhof Haltepunkt Zeche stillgelegt Zeche in Betrieb Strecke stillgelegt - Bahnhof Haltepunkt  Station vorhanden Güterstrecke - Bahnhof