EINE DOKUMENTATION
Ansicht der Bahnstation Duisburg-Wedau Entenfang von der Gleisseite aus gesehen © Copyright 2000 - 2020 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Am 18. November 1874 wurde die Strecke von der Rheinischen Eisenbahn- Gesellschaft eröffnet. Die Strecke sollte das Ruhrgebiet mit der rechtsrheinischen Strecke verbinden. Sie führte von Troisdorf nach Mülheim (Ruhr) und verläuft parallel zur Bahnstrecke Köln - Duisburg der Cöln-Mindener Eisenbahn-Gesellschaft. 1974 wurden in Duisburg-Entenfang erstmals Zugwendungen und Personenhalte durchgeführt. Der Haltepunkt erhielt seinen Namen von dem angrenzenden See Entenfang, der durch Kiesabbau entstanden ist und auf Mülheimer (Ruhr) Gebiet liegt. Den Haltepunkt gibt es erst seit dem 20. Mai 1982. In diesem Haltepunkt sucht man nach einem Fahrplan vergeblich. Es gibt ihn nicht. Er liegt an der vorwiegend für den Güterverkehr benutzten Strecke von Düsseldorf nach Duisburg-Wedau. Die Station benannte man 2014 in Duisburg-Wedau Entenfang um.
Bilder Entenfang
Luftaufnahme
Bahnstation Duisburg-Wedau Entenfang Bahnstation Duisburg-Wedau Entenfang
nach oben  > nach oben  >