© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Duisburg-Wedau
Die Rheinische Eisenbahn- Gesellschaft baute 1874 zur Entlastung der Strecke von Osterrath nach Essen die Verbindung Troisdorf - Speldorf. Wedau war Signalstation. 1880 wurde eine Verbindungsbahn von Lintorf nach Duisburg Hochfeld, die an der Signalstation Wedau abzweigte, gebaut. 1890 wurde der Rangierbahnhof Wedau eröffnet. Im Herbst 1913 besaß der Rangierbahnhof 23 Gleise über eine Länge von vier Kilometern. 1901 nahm man zur Entlastung des Duisburger Hauptbahnhofs eine Umgehungsstrecke von Wedau nach Oberhausen-West in Betrieb. 1911 begann das Ausbesserungswerk für Güterwagen seinen Betrieb. Ein Bahnbetriebswerk wurde ebenfalls gebaut. Im Herbst 1913 nahm der 23-gleisige Rangierbahnhof den Betrieb auf. Am 15. Oktober 1914 wurde der Personenbahnhof Wedau und der Verkehr nach Mülheim (Ruhr) eröffnet. Erst am 15. Mai 1919 konnte man nach Duisburg reisen. Das Empfangsgebäude von 1914 wurde 1938 durch ein neues ersetzt. Ende 2000 wurde das Ausbesserungswerk geschlossen. Im Mai 2006 wurde der Rangierbahnhof stillgelegt. Einige Anlagen werden durch das Kundenservice-Zentrum der DB Cargo weiter benutzt. Das Empfangsgebäude verkaufte die Bahn AG im Jahr 2012 an einen Privatinvestor. Die Personenbrücke zu dem Bahnsteig riss man 2015 ab.
Duisburg-Wedau
Bilder Duisburg
Luftaufnahme
Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >