EINE DOKUMENTATION
Ansicht der Bahnstation Darscheid von der Straßenseite aus gesehen © Copyright 2000 - 2022 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten PANORAMA
Bilder Darscheid
Luftaufnahme
Bau und Streckeneröffnung Der letzte 70,69 Kilometer lange Streckenabschnitt von Mayen Ost bis Gerolstein der Königlich Preußische Staatseisenbahnen (K.P.St.E.) und damit die Gesamtstrecke ging am 15. Mai 1895 am nördlichen Rand der Ortschaft in Betrieb.

Das Empfangsgebäude Darscheid

Der giebelständige, zweistöckige Putzbau in Seitenlage mit Satteldach besaß auf der Orts- und Gleisseite einen Giebelrisalit (ein Bauteil, das aus der Fassade vorspringt), die asymmetrisch angeordnet waren. Eine dekorativ verzahnte Buntsandsteingliederung an den Gebäudekanten und ein umlaufendes Gesims (horizontaler, erhabener und schmaler Mauerstreifen) gehörte zum variierten Typenbau von 1894. Die Fenster besaßen Segmentbogen mit Rahmen aus Buntsandstein. Im Westen war ein separates einstöckiges Gebäude mit Satteldach gebaut worden. Im Erdgeschoss befand sich ein Wartesaal mit Fahrkartenschalter, Diensträume sowie einen Güterboden mit Schiebetüren. Im Obergeschoss gab es eine Dienstwohnung für den Bahnhofsvorsteher. Die Gleisanlage bestand aus einem Haupt-, Neben- und einem Ladegleis. Der Haus- und Schüttbahnsteig hatte eine befestigte Bahnsteigkante. Das Umfahrgleis blieb bis zum Ende des Personenverkehrs erhalten. Für den Güterverkehr war der Bahnhof nur eingeschränkt nutzbar, da er keine Kopframpe (OK) besaß. Eine Agentur war für die Fahrkarten- und Gepäckausgabe zuständig. Der Bahnhof gehörte 1938 zur Rangklasse IV. Weitere Streckeneröffnungen, Ausbauten oder Änderungen 1903 erhielt der Bahnhof auf dem Hausbahnsteig einen rundumverglasten Stellwerksanbau aus Bruchstein, der mit einem verputzten einstöckigen Anbau am Hausgiebel verbunden wurde. Am 13. Januar 1991 wurde der Personenverkehr zwischen Mayen Ost und Gerolstein eingestellt. Das Empfangsgebäude wurde verkauft und saniert. Auf dem Bahnhofsgelände wurde am 20. Mai 2016 ein Gebäude für eine Jugendwerkstatt eröffnet. Was hat sich verändert, was ist geblieben Das Empfangsgebäude steht unter Denkmalschutz und wird von einem Naturerlebniszentrum genutzt.
Planung und Konzession Eifelquerbahn Andernach Gerolstein 493,0

Bahnstation Darscheid