EINE DOKUMENTATION
Ansicht der Bahnstation Datteln von der Straßenseite aus gesehen © Copyright 2000 - 2021 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten Bahnstation Datteln Bahnstation Datteln

Bau und Streckeneröffnung

Zur Entlastung des Güterverkehrs im Ruhrgebiet an dessen nördlichen Rand wurde die zunächst eingleisige 77 Kilometer lange Hamm - Osterfelder Bahn zwischen Hamm (Westf) Hbf und Oberhausen- Osterfeld am 1. Mai 1905 von den „Königlich Preußische Staatseisenbahnen“ (K.P.St.E.) eröffnet. Die Zeche Emscher-Lippe begann mit der Förderung von Steinkohle 1906. Für den Bahnanschluss richtete die Bahn bereits 1905 eine Betriebsstation ein.

Das Empfangsgebäude Datteln

Mit Eröffnung der Strecke 1905 ging auch das Stationsgebäude in Betrieb. Es verfügte über einen traufenständigen, einstöckigen Verbindungsbau mit Satteldach und großer Dachgaube. Der Verbindungsbau wurde im Westen von einem giebelständigen, zweistöckigen Gebäudeteil, dessen Obergeschoss verschiefert war und im Osten von einem giebelständigen, einstöckigen Gebäudeteil flankiert. Ein langer Güterschuppenanbau aus Fachwerk ergänzte im Osten das Gebäude. Nur der zweistöckige Gebäudeteil verfügte im Erdgeschoss über große, vergitterte Segmentfenster. Alle anderen Fenster waren rechteckig und ebenfalls vergittert. Hier waren auch die Fahrkarten- und Gepäckschalter sowie die Warteräume untergebracht. Der überdachte Eingang im Verbindungsbau diente als Windschutz. Ein separates Stellwerksgebäude wurde östlich des Stationsgebäudes errichtet. Der Bahnhof gehörte 1938 zur Rangklasse II.

Weitere Streckeneröffnungen, Ausbauten oder Änderungen

1978 ersetzte die Deutsche Bundesbahn (DB) das alte Stellwerksgebäude gegen ein Neues. Am 31. Mai 1983 stellte die DB den Personenverkehr ein. Der Güterverkehr war davon nicht betroffen. 2009 wurde das Stationsgebäude von der Deutschen Bahn AG (DBAG) verkauft und vom neuen Eigentümer saniert. Seit 2012 wird das Stellwerk ferngesteuert.

Was hat sich verändert, was ist geblieben

Das Empfangsgebäude ist weitgehend erhalten geblieben.
Bilder Datteln
Luftaufnahme
Die Eisenbahn “kam” am 24. Dezember 1871 nach Datteln. Also 36 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Datteln hatte zu diesem Zeitpunkt ca. 7.000 Einwohner (Ende 2019 waren es 34.596 Einwohner).
Planung und Konzession Oberhausen - Hamm Oberhausen-Osterfeld Süd Hamm (Westf) Hbf