EINE DOKUMENTATION
© Copyright 2000 - 2019 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Dillenburg Dillenburg
Bau und Eröffnung Der Bau der Strecke Deutz - Gießen erfolgte in mehreren Abschnitten. Der Bahnhof Dillenburg liegt am letzten 54,66 km langen Teilstück von Burbach (Kr. Siegen) über Haiger nach Gießen. Am 23. Januar 1862 eröffnete die Gesamtstrecke und damit auch der Bahnhof Dillenburg mit seiner Lokstation. Das Empfangsgebäude war ein kleiner Putzbau im Rundbogenstil mit Schalterhalle, Fahrkarten- und Gepäckschalter, Warteraum und einem separaten Güterschuppen. Am 11. Februar 1872 wurden der Oberscheld-Hochofen und der nahe Auguststollen über die Scheldetalbahn mit Dillenburg verbunden. Der Personenverkehr auf dieser Strecke begann am 1. März 1872. Die Gesamtstrecke wurde erst am 1. Mai 1911 in Betrieb genommen. Am 1. Mai 1892 eröffnete die 16,2 km lange Dietzhölztalbahn von Dillenburg nach Ewersbach den Betrieb. Dillenburg wurde zum Bahnhofsknoten. Die Bauarbeiten für das Bahnbetriebswerk begannen 1913 und endeten am 14. Dezember 1915. Dabei entstand ein 16-ständiger Ringlokschuppen aus Backstein mit einer Drehscheibe und ein Güterbahnhof. Ab 1922 wurden sämtliche Bahnanlagen umgestaltet. In dieser Zeit entstanden auch die Stellwerke. Ein neues, doppelgeschossiges Empfangsgebäude mit Walmdach im Stil der frühen Moderne mit einem Stufengiebel wurde errichtet. Darunter befand sich eine Vorhalle, die von Pfeilern getragen wurde. Das alte Stationsgebäude war in den Neubau integriert worden. Das Bahnbetriebswerk schloss am 1. Oktober 1983. Auf der Dietzhölztalbahn wurde der Eisenbahnverkehr am 29. Mai 1987 eingestellt. Der Eisenbahnbetrieb auf der Scheldetalbahn endete am 1. Juni 1991. Die Gleise wurden bis 1993 zurückgebaut. Was hat sich verändert, was ist geblieben Das Empfangsgebäude von 1922 ist im Wesentlichen erhalten geblieben. Die Vorhalle ist aber erheblich verändert worden. Das Empfangsgebäude, der Ringlokschuppen, ein Stellwerk und der Güterbahnhof stehen unter Denkmalschutz.
Bilder Dillenburg
Bahnhof von 1862
Luftaufnahme
Bahnhof von 1862 Bahnhof um 1900
Bahnhof um 1900
Die Eisenbahn “kam” am 23. Januar 1862 nach Dillenburg. Also 27 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Dillenburg hatte zu diesem Zeitpunkt 3.024 Einwohner (Ende 2017 waren es 23.471 Einwohner).
Planung und Konzession
Köln-Deutz - Gießen
PANORAMA
nach oben  > nach oben  >