© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Nievenheim Nievenheim
Am 15. November 1855 wurde die 34,51 km lange Bahnstrecke von Neuss über Nievenheim nach Köln- Nippes von der Cöln-Crefelder Eisenbahn-Gesellschaft eröffnet. Das Empfangsgebäude und ein Güterschuppen wurden 1894 gebaut und eröffnete 1895  den Betrieb. Er befindet sich auf Delrather Gebiet (heute ein Ortsteil von Dormagen). Seit 1911 wurde die Kleinbahn Nievenheim-Zons fertiggestellt, die von Bahnhof Nievenheim abzweigt. Sie diente ausschließlich dem Transport von Gütern zu verschieden Industriefirmen. 1928 wurde ein zweiständiger Lokschuppen mit entsprechenden Lokbehandlungsanlagen fertiggestellt. Heute werden die Vereinigten Aluminium Werke AG von der Kleinbahn bedient. In den 1980er Jahren wollte die Bundesbahn das Empfangsgebäude, das sich im Stadtteil Delrath befindet, abreißen. Das verhinderte der Kauf des Gebäudes durch die Stadt Dormagen. Das Gebäude wurde saniert, wobei der kleine Anbau an der Südseite in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzt wurde.  An der Nordseite des Empfangsgebäudes befand sich ein Güterschuppen. Seit Mai 2007 befindet sich im Empfangsgebäude ein Restaurant. Das Empfangsgebäude ist praktisch identisch mit dem von Holzheim (B. Neuss).
Z Bahnhof iel
Bilder Nievenheim
Luftaufnahme
Linksniederrheinische Strecke
nach oben  > nach oben  >